Nachrichten

Änderungen im Wissenschaftszeitvertragsgesetz

Änderungen im Wissenschaftszeitvertragsgesetz

Der Deutsche Bundestag hat am 17. Dezember 2015 das 1. Änderungsgesetz zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz beschlossen, das spätestens am 1. März 2016 in Kraft treten wird. Die intensive Auseinandersetzung mit der Novellierung des WissZeitVG hat zu einigen positiven Änderungen im Gesetzestext geführt, während sie in den Personalleitungen der Hochschulen zu Verunsicherungen in Bezug auf belastbare rechtliche Grundlagen führten.

Der Gesetzgeber ist aber weit hinter seinen Möglichkeiten geblieben, was auf Widerstände in der Koalition und den Wissenschaftsorganisationen zurückzuführen sein dürfte. Nach fünf Jahren (2020) soll das Gesetz einer Evaluierung unterzogen werden. Die Gewerkschaften und die Personalvertretungen, aber auch die Hochschulen können nicht so lange warten.

Mehr Informationen dazu im beigefügten Flugblatt.