Studierende

Aufruf „Studi-Hilfe jetzt!“ Demo am 20. Juni in Berlin

BAföG Öffnung

Aufruf „Studi-Hilfe jetzt!“ Demo am 20. Juni in Berlin

Die Notlagen von vielen Studierenden in der Corona-Krise ist groß. Die Antworten der Bundesregierung völlig unzureichend. Insbesondere die Haltung des BMBF unter Führung von Anja Karliczek zeugt von Ignoranz statt dem Willen zu helfen. ver.di hat das vielfach kritisiert und von Anfang an gefordert: BAföG aufstocken, für alle öffnen und vereinfachen. Viele andere haben gleichlautende oder sehr ähnliche Maßnahmen gefordert. Das BMBF hört dennoch nicht zu. Also müssen die Studierenden und ihre Organisationen den Protest auf die Straße tragen, so dass er unüberhör- und unübersehbar wird.

Deshalb ruft die Gewerkschaft ver.di ihre studentischen Mitglieder und auch alle anderen Kolleg*innen auf: Beteiligt Euch an der zentralen Demonstration des Bündnisses „Solidarsemester 2020“ am Samstag, 20.6. in Berlin!

Für eine echte Nothilfe für Studierende! Gegen bürokratische Scheinhilfen und teure Kredite!

  • Beginn der Kundgebung: 14:00 Uhr
  • Treffpunkt: Washington-Platz vor dem Hauptbahnhof

Weitere Informationen findet Ihr hier beim fzs (freien zusammenschluss von student*innenschaften).

Wir müssen jetzt klarmachen: Die Krise ist noch nicht vorbei.

Die BMBF kann sich nicht durch ewiges Zögern aus der Verantwortung stehlen! Wir brauchen eine tragfähige Lösung auch über das Sommersemester hinaus!

Wie wenig die Bundesregierung bisher geliefert hat und was jetzt eigentlich notwendig ist findet ihr in unserem Flugblatt.